Wappenbücher und Wappenrollen

Hier habe ich einige alte und neue Wappenbücher und Wappenrollen aufgelistet. Diese sind in Buchform, manche aber auch nur in einer digitalen Version vorhanden. Auf einige besteht der Zugriff über befreundete Heraldiker und Wappeninteressierte sowie Sammler. Mein Ziel ist es meine Datenbank in den nächsten Jahren auszubauen um so viele Wappen wie möglich  in einer Quelle abfragen zu können. Momentan sind fast 300000 Wappen digital verzeichnet. Dies erleichtert die Suche nach bestehenden Wappen erheblich, müssen doch nicht mehr Indexe und Wappenbücher einzeln durchforstet werden.

A

  • Alpiniacum 1900 Jahre, 600 Jahre Bürgergemeinde Alpnach, 1968.
  • Aachener Wappen und Genealogien
  • Allgemeine Deutsche Wappenrolle
  • Altishofen 1190-1990, 1990
  • Altstätter Geschlechter und Wappen
  • Amden – eine Dorfchronik. 1978
  • Amsler Familie der Richterswiler Linie,2006.
  • Analyse Wegmann-Wappen, 1950
  • Antiquarische Gesellschaft Hinwil, 1949
  • Appenzellisches Wappen- und Geschlechterbuch, 1926
  • Archiv der Ostdeutschen Wappenrolle
  • Armorial General von Rietstap
  • Armorial Valaisan – Walliser Wappenbuch, 1946
  • Armorial-le-Breton
  • Ärzte und Apotheker Wappen
  • Aschaffenburger Wappenbuch
  • Aus der Besitzergeschichte des Schlosses Jegenstorf, 1987
  • Aus der Geschichte der Familie Briner von Brünggen-Kyburg und Fehraltorf, 1973
  • Aus der Geschichte der Familie Gossweiler von Wallikon-Wiesendangen, 1953

B

  • Baltisches Wappenbuch
  • Bartsch, Zacharias: Wappenbuch
  • Basler Chronik
  • Basler Wappen
  • Basseler Kalender
  • Beckenried von Land und Leuten, Kirchen und Künstler, 1976
  • Beiträge zur Baltischen Wappenkunde
  • Bergisches Wappenbuch
  • Berner Wappenbuch, 1932
  • Beyer Wappenbuch
  • Birrhard, 1991
  • Boswil – Freiamt, im Spiegel der Vergangenheit
  • Bruderschaft St. Christoph am Arlberg
  • Bündner Wappenbuch des Vorderrheintales
  • Burke General Armorial

C

  • Chronik der Familie Bosshard 1603-2005, 2005.
  • Chronik der Familie Spörri, 1915
  • Chronik der Gemeinde Zufikon, 1986
  • Chronik einer Dorfgemeinde, 890 Jahre Schafisheim, 1991
  • Chronik Niederrohrdorf 1854-1979
  • Churbayrischer Adel
  • Codex Ingeram
  • Codex Manesse
  • Codex Rossianus
  • Conrad Grünenbergs Wappenbuch

D

  • Das Familienbuch der Herren von Eptingen, 1992
  • Das Geschlecht Honegger, 1940
  • Der ausgestorbene Adel von Stadt und Landschaft Zürich
  • Deutsche Familienwappen
  • Deutsche Wappenkalender von Closs
  • Deutsche Wappenrolle
  • Deutsches Geschlechterbuch
  • Die Ahnentafel der Müller von Altstetten, 2002
  • Die Auf der Maur von Schwyz, Ingenbohl und Unteriberg – Alte Landleute zu Schwyz, 2004.
  • Die Bürgergeschlechter der Gemeinde Leuggern
  • Die Bürgergeschlechter von Beromünster, 1931
  • Die Elmer – Etymologie – Genealogie, 1990
  • Die Familie Bühler von Hombrechtikon und deren Zweig von Uzwil (Henau), 1979.
  • Die Familie Forrer von Winterthur – Die ersten fünf Generationen, 1983.
  • Die Familie Hollenweger, 1920
  • Die Familie Meyer von Dürnten, 1915
  • Die Familie Reinhart in Winterthur, 1922
  • Die Familie Weber aus dem Neubruch-Wetzikon, 1922.
  • Die Familie Zweifel von Höngg, 1983
  • Die Familienwappen der Bürger von Trub BE
  • Die Furrer Wappen und zu den Wappen im allgemeinen, 2007.
  • Die Geschichte der Korporation Wollerau
  • Die Geschichte des Hofes Bernang und der Gemeinde Berneck
  • Die Hüssy vom Strigel, 1939.
  • Die Karrer von Obrahaimen, 1942
  • Die Landammänner des Standes Obwalden und ihre Wappen
  • Die Schliffscheiben der Schweiz, 1926
  • Die Schweizer von Opfikon,1992
  • Die Stadt Büren und ihre Wappen, 1973
  • Die Wappen der Familien Albrecht am Stadler Löwenbrunnen, 1969.
  • Die Wappen toggenburgischer Geschlechter. In: Toggenburger Heimat-Jahrbuch 1954
  • Die Wappen toggenburgischer Geschlechter. In: Toggenburger Heimat-Jahrbuch 1957
  • Die Wappenrolle von Zürich – Ein heraldisches Denkmal des vierzehten Jahrhunderts, 1860.
  • Dorfgeschichte Reutigen – Informationsblatt Nr. 6, 2007
  • Dürrenäsch, 1980

E

  • Ein Beitrag zur Heimatkunde von Muttenz, 1926
  • Ein Name geht durch die Zeit – Das Geschlecht der von Felten, 2006
  • Emmentaler Geschlechter- und Wappenbuch, 1998.
  • Endingen 798-1998 – Geschichte der Gemeinde, 1999
  • Estland-Wappenbuch
  • Euristorika

F

  • Familie Syz von Knonau und Zürich 1461-2000, 2001
  • Familienwappen der Ortsgemeinde Maseltrangen.
  • Familienwappen von den Mogelsberger Bürger
  • Fisibach – Ein Dorf und seine Geschichte
  • Florenz Kleriker

G

  • Gatz-Hochstifte
  • Gemeinde Kilchberg
  • Genealogie der Familie Arbenz, 1977
  • Genealogie der Familien Messikommer 1493-1955, 1955
  • Genealogisches Handbuch der baltischen Ritterschaften
  • Geschichte der Familie Bereuter von Unter-Illnau, 1952
  • Geschichte der Familie Hürlimann, 1919
  • Geschichte der Familie Oederlin von Baden, 1948
  • Geschichte der Gemeinde Obfelden, 1947
  • Geschichte der Gemeinde Vordemwald
  • Geschichte der Kölnischen, Jülischen und Bergischen Geschlechter
  • Geschichte der Westfälischen Geschlechter
  • Geschichte von Deinikon und seiner Korporation, 1926
  • Geschichte von Rebstein, 1956
  • Geschlechterbuch der Stadt Zürich 1628, Fortführung 1673
  • Geschlechterbuch der Stadt Zürich, 1657
  • Glasgemälde und Wappen zürcherischer Gemeinden, 1924
  • Goslarer Wappensammlung

H

  • Hägglingen – unsere Gemeinde, 1986
  • Hamburgische Wappen und Genealogien
  • Hamburgische Wappenrolle
  • Hassfurt Ritterkapelle
  • Heimatkunde Sennwald, 1983
  • Heimiswil einst und jetzt
  • Heraldica Helvetica, 1993
  • Heraldische Terminologie von Querfurt
  • Hessisches Wappenbuch
  • Holziker Chronik, 1989
  • Hubertusorden
  • Hunzenschwil – von der Urzeit bis zur Gegenwart

J

  • Jahrbuch des Nordfriesischen Instituts
  • Jahrzeitbuch der Kirchgemeinde Hägglingen

K

  • Kaisten – unser Dorf, 2003
  • Kappel und die Familie Näf, 1951.
  • Kenfenheuer
  • Kloster- und Aebtewappen der Schweizer Benediktiner Kongregation mit Propstei St. Leodegar, Luzern, 1967.
  • Kolorierte Wappenbücher aus der Bibliotheca Windhagiana
  • Krauchthal Thorberg – ein Heimatbuch, 1971

L

  • Lederner heraldischer Feuereimer
  • Leibstadt 1866-1991
  • Luzern – Die Wappen des Standes
  • Luzerner Wappenrolle

M

  • Maienfelder Familien: ihre Namen, Wappen und Hauszeichen, In: Terra plana, 4/2008
  • Manual-of-ecclesiastic-heraldry
  • Molser Heimatbuch, 1978
  • Münchner Wappen-Herold

N

  • Neues Bergisches Wappenbuch
  • Neues historisches Wappenbuch der Stadt Zürich
  • Neunkirch – Landstadt im Klettgau

O

  • Obere Schmitte Madiswil, 1835
  • Obwaldner Familienwappen, in: Bruderklausenkalender 1940-1952
  • Offene Wappenrolle der HGW
  • Oldenburgische Familienkunde
  • Oltener Neujahrsblatt
  • Orden Goldenes Vlies
  • Ortsgeschichte Murgenthal.
  • Ortsgeschichte von Schöfflisdorf, 1965
  • Otto Hupp, Deutsche Ortswappen

P

  • Paul Hector Mair De arte athletica
  • Pommersches Wappenbuch

R

  • Redinghoven Wappenbuch
  • Regensburg Reichsversammlung 1594 Fürsten
  • Reinach – Die Geschichte eines Aargauer Dorfes, 1964
  • Ritterorden Rhodos Malta
  • Rittersaal Paderborner
  • Roland

S

  • Saaser Chronik 1200-1978
  • Saaser Chronik 1200-1979
  • Savognin – Geschichte, Wirtschaft, Gemeinschaft, 1989
  • Schaffhausen Bartenschlager
  • Schaffhausen Harder
  • Schafisheim – Aus der 200-jährigen Geschichte eines aargauischen Bauerdorfes,1948
  • Schänis – unser Dorf
  • Scheiblersches Wappenbuch
  • Schoch ein Geschlecht der Ostschweiz im Wandel der Jahrhunderte, 1995.
  • Schöftland – Geschichte und Geschichten, 1992
  • Schragsches Wappenbuch Rothenburg
  • Schweizer Archiv für Heraldik
  • Siebmacher alt (Adelige und Bürgerliche, Deutsches Reich)
  • Siebmacher neu (Adelige und Bürgerliche, Deutsches Reich)
  • Staatsarchiv Aarau
  • Staatsarchiv Aargau – 1935
  • Staatsarchiv Bern
  • Staatsarchiv des Kantons Aargau.
  • Staatsarchiv des Kantons Bern
  • Staatsarchiv Luzern
  • Staatsarchiv St. Gallen
  • Stadt Bülach 1384-1984, 1984
  • Stammbuch Hans Lorenz von Trautskirchen
  • Stammbuch Jakob Streit
  • Stammbuch Johann Kandler Regensburg
  • Stammbuch W L Unverzagt
  • Stammtafel der Familie Wipf von Marthalen, 1929
  • Steierischer Wappenschlüssel
  • Steinmaur im 20. Jahrhundert, 2004
  • Straubenzeller Buch, St. Gallen 1986

T

  • Tablater Buch, 1954.
  • Tegerfelden Band II, 2004
  • Thurgauer Wappenbuch
  • Toggenburger Heimatjahrbuch 1958
  • Toggenburger Jahrbuch 1955
  • Turnierbuch
  • Tyroff

U

  • Unser Rheintal – Jahrbuch für das St. Galler Rheintal, 51. Jahrgang – 1994; „Moatli, weam ghörscht?“ – Die 14 alten Widnauer Bürgergeschlechter
  • Unterehrendingen, 1995
  • Uznacher Bürger-Geschlechter, 1969

V

  • Vigil Rabers Neustifter Wappenbuch

W

  • Wappen – Löwe München
  • Wappen der Anno 1887 lebenden Bürgergeschlechter der Stadt Chur
  • Wappen der Bürger von Luzern 1798-1924
  • Wappen der Bürger von Solothurn
  • Wappen der Landammänner des Standes Obwalden, In: Standeskapelle Sarnen.
  • Wappen des Danziger Patriziats
  • Wappen des Kantons Schwyz
  • Wappen im Entlebuch, 1955
  • Wappen von Rhein und Mosel
  • Wappenbuch bürgerlicher Geschlechter Deutschlands, Österreichs und der Schweiz
  • Wappenbuch der Stadt Aarau
  • Wappenbuch der Stadt Baden und Bürgerbuch
  • Wappenbuch der Stadt Basel
  • Wappenbuch der Stadt St. Gallen, 1952.
  • Wappenbuch des Kantons Zug, 1942.
  • Wappenbuch des Landes Glarus, 1937
  • Wappenbuch Otto Gruber
  • Wappenbuch von Hans Haggenberg
  • Wappenbuch zum Konstanzer Konzil
  • Wappenrolle Dochtermann
  • Wappenrolle für Franken
  • Wappenrolle Münchner Herold
  • Wappensaal Lauf
  • Wappensammlung der Burger von Ligerz.
  • Wappensammlung Staatsarchiv Bern
  • Wappensammlung Staatsarchiv Solothurn
  • Wappentafel der Burgerschaft von Interlaken, 1933
  • Wappentafel der Burgerschaft von Interlaken, 1933
  • Westfälisches Wappenbuch
  • Windlin, Albert: 1900 Jahre Alpiniacum, 600 Jahre Bürgergemeinde Alpnach
  • Wolfenschiesser Geschlechter
  • Württembergisches Adels- und Wappenbuch

Z

  • Zentrale Wappenrolle deutscher Familien, Wappenarchiv Düren
  • Zimmernsche Chronik
  • Zofinger Wappenbuch
  • Zürcher Wappenkunde – Das Wichtigste über Familienwappen, 1993
  • Zur Geschichte der Familien Pargätzi von Lüen,1977
  • Zwei Dörfer – ein Tal, Wölflinswil und Oberhof, 1991
 
Nach oben » Erstellt von: A.Jacob am: 03.01.2013 in der Kategorie(n): Bibliothek und Archiv
» Dieser Artikel wurde insgesamt: 37563 mal • Heute: 12 mal • zuletzt am: 18. Oktober 2017 gelesen.
»Tags:
 



22 Kommentare zu "Wappenbücher und Wappenrollen"

  1. Guten Abend Herr Jacob,

    eine sehr interessante und aufschlussreiche Seite.
    Ich bin auf der Suche nach einem Wappen der Familie Sperlich, sowie der Familie Hechenberger.
    Haben Sie zufällig etwas in Ihrem Archiv?

    MfG
    R.Sperlich

    • Hallo Herr Sperlich,
      es liegen Informationen zu Sperlich aus Altenberga und zwei weitere zu Hechenberger vor.

  2. Hallo Herr Jacob
    Ich suche dasKellenberger Wappen
    Es ist registriert in Rietstap Armorial General
    Ich habe es hier vorliegen in schwarz weiß
    Und zwar von Halbert’s Family Hermitage dieses Buch ist registriert unter der Nr13902
    Von 1991 mich iinteressiert ob ich es führen darf es ist ein Familien Wappen und aus welchen Jahrhundert es stammt

    Mit freundlichen Gruß
    Klaus Kellenberger.

    • Hallo Herr Kellenberger,

      das sog. Familienweltbuch ist völlig wertlos. Es enthält keinerlei individuelle Fakten. Mehr als 90% sind allgemein gehaltener Text. Namen und Wappen werden nur ausgetauscht. Die Verbraucherzentrale rät schon seit 1994 allen Verbrauchern von der Bestellung der Bücher ab. Wer sich bereits mit der Genealogie der eigenen Familie beschäftigt hat, der weiß, das die eigene Familiengeschichte und ein rechtmäßiges zu führendes Familienwappen sich nicht für ein paar Euro auf dem Versandwege oder vom einem reisenden „Wappenhändler“ erwerben lässt.
      Es existieren Wappenverzeichnungen auf den Namen Kellerberger. Im Rietstap Armorial General konnte ich nur ein Wappen Kellerberg, aber nicht Kellerberger finden:
      Kellenberg: Holl. De sa. à un mont au nat., mouv. de la p.; au chef d’or, ch. d’une aigle de sa

  3. Sehr geehrter Herr Jacob,

    ich suche das Familienwappen der Familie Fromm aus Ilsfeld Baden-Württemberg.
    Können Sie mir da weiterhelfen?

    • Guten Tag Herr Fromm,
      die 4 Wappenverzeichnungen kann ich Ihnen heraussuchen, nutzen Sie bitte dazu mein Kontaktformular.

  4. Eine sehr Tolle Seite haben Sie da.
    Sie können mir vllt Helfen mit meinem Nachnamen
    Ich Suche das Wappen der Familie Franck, oder das Eines Baron von Frank aus Frankreich. Mehr weis ich Leider nicht.

    Ich Freue mich über Ihre Informationen.

    • Hallo Herr Franck,

      es existieren mehr als 100 Wappenverzeichnungen für Franck und fast 300 auf Frank. Da das heraussuchen und Kopieren aller Verzeichnungen mehrere tage in Anspruch nehmen dürfte, bitte ich um Verständnis das ich diese Zeit nicht aufbringen kann.

  5. Hallo Her Jacob,
    ich wollte Sie mal fragen, ob sie ein Wappen oder sonstige Daten zur Familiengeschichte der Namen „Dietzel“ oder „Haase“ vorliegen haben ? 🙂

    • Hallo Herr Dietzel,

      ja, habe ich.

  6. Hallo
    Ich weiß das es ein Familien Wappen Mütterlicherseits unter dem Namen Kemner gibt, nun wollte ich wissen ob es eins Väterlicherseits unter dem Namen Tarner etwas gibt vielleicht können sie mir behilflich seien

    Mfg. S.Tarner

    • Sehr geehrter Herr Tarner,
      ein Wappen Tarner ist mir nicht bekannt.

  7. Guten Tag , haben Sie auch Zugang zu dem Werk von Fischnaler ?
    Ich habe zwar etwas darüber gefunden, nicht aber, wie und wo ich darin etwas suchen kann (es geht um Tirol und Vorarlberg). Danke im voraus.

    • Guten Tag Herr/Frau? Tschiggfrei,

      Nein, Konrad Fischnalers Wappenschlüssel habe ich nicht vorliegen. Ein Zugang über Dritte ist aber möglich.

  8. Hallo Herr Jacob,
    Ich habe auf einer anderen Webseite ein JANAK Wappen entdeckt und frage mich nun, da es ja eigentlich kein deutscher Name sondern eine Abwandlung von Janák aus dem tschechischen ist, ob das ein authentisches Wappen sein mag? Vielen Dank im voraus.

    • Guten Tag Herr Janak,
      es sind mir nur die im Königreich Böhmen angesiedelten Herren von Janak bekannt. Da Sie mir nicht mitteilen um welches Wappen, von welcher Webseite es sich handelt, kann ich Ihnen auch nichts dazu sagen.
      Es ist aber nahelegend, zuerst den Author der Webseite auf der Sie das Wappen gesehen haben zu befragen.

      Mit freundlichen Grüßen
      A. Jacob

  9. Sehr geehrte Damen u. Herren, wir sind auf der Suche nach den Ursprüngen unseres Familienwappen. Ein Onkel aus Düsseldorf brachte uns dieses Wappen ins Haus. Man sieht einen kleinen roten Hügel mit einem schwarzen Kreuz auf hellem Hintergrund. Flankiert von 2 Stechpalmen auf schwarzem Grund. Darüber steht ein Harnich , gekrönt von 2 Streitäxten und einem sog. Heroldstab. Rechts und links von diesem Harnich sind verschnörkelte „Blätter“ ? Die Farben sind auf schwarz, weiß, rot und Silber festgelegt. Es wäre nett, wenn Sie mir da weiterhelfen könnten. Mit freundl. Grüßen W.Hilpisch.

    • Guten Tag Herr Hilpisch,
      Es dürfte sich um das von Dr. Walter Freier aus Nördlingen Entwickelte und gezeichnete Wappen Hilpisch handeln.

      In Schwarz eine von zwei silbernen Stechpalmenblättern begleitete silberne Spitze, darin ein schwarzes lateinisches Kreuz auf flachem roten Hügel. Auf dem schwarz-silbern-rot-silbern bewulsteten Helm mit links rot-silberner und rechts schwarz-silberner Decke ein rot geflügelter silberner Merkurstab mit rotem Kugelknauf zwischen zwei abgewendeten rot
      gestielten silbernen Beilen.

      Hilpisch, alte Schreibweisen: Hülpüsch, Hülbusch. Der Familienname könnte mit Hulsbusch = Stechpalme (Hex Aquifolium Linn.) zusammenhängen, für welche die Ausdrucke Hülse, Hütet, Hülsch, Hülze usw. vorkommen.

      Die Familie stammt aus Waldernbach am Westerwald. Wenn auch die Stammfolgen der verschiedenen Zweige nicht über 1700 zurückgehen, so hat sich dennoch die mündliche Überlieferung erhalten, dass die Urahnen Müller gewesen seien, die die Mühle in oder nach dem 30jährigen Kriege verlassen hätten. Tatsächlich gibt es eine Hilpischmühle unweit von Hohn-Schönberg im Westerwald, die ihren Namen schon vor 1700 trägt aber zu dieser Zeit keinen Hilpisch-Besitzer hatte. Infolge Fehlens jeglicher Urkunden lässt sich die Überlieferung nicht belegen. Zweige der Familie, die den verschiedensten Berufen angehören leben heute in Düsseldorf, Elberfeld, Enspel, Frankfurt am Main, Hachenburg, Höchst, Kassel, Kelkheim am Main,
      Der älteste bekannte Vorfahre ist: Adam Hilpisch, aus Hachenburg.

      Quelle: Deutsche Familienwappen, Band 1, Seite 30.

  10. Tja, auch ich bin auf der Suche nach dem Original des Familienwappen Reisel von Regensburg erstellt from Kaiser Friedrich II im 18.Jahrhundert.
    Koennen Sie mir behilfiich sein??
    Vielen Dank im voraus.

    • Hallo Frau Goodman,

      ein Wappen „Reisel von Regensburg“ ist mir nicht bekannt.
      Die Kaiser haben selbst keine Wappen erstellt. Auch lebte Kaiser Friedrich II. von 1194 – 1250. Kaiser Friedrich II passt also nicht in das 18.Jahrhundert.
      Vielleicht habe ich Sie auch falsch verstanden?

  11. Sie haben sich sehr viel Arbeit gemacht.
    Ich suche Infos über die Familie Wolff, Schmalkalden, Brauereibesitzer, bzw. die Burschenschaft Germania Königsberg um 1896. Habe ein Wappen auf einem großen Römer gemalt gefunden und möchte mehr wissen.
    Freue mich über jede Information.
    I.Walter, geb,WOLFF

    • Hallo Frau Walter,

      Wappenverzeichnungen mit dem Namen WOLFF gibt es 236. Schicken Sie mir doch ein Bild des Römers, das macht es etwas leichter.